Das 1x1 für einen glücklichen Darm – Gesund sein macht Spaß
Autor: René Hille
Das Buch der Menschen
Autor: Zürn, Klaus; Hicke, Agathe
Der Autor Klaus Zürn fasst die Kernaussagen über den Glauben in allen Religionen zusammen und zeigt die Einfachheit und Klarheit der göttlichen Schöpfung. Die Vorgaben Gottes bzw. seine Gesetzmäßigkeiten beziehen sich nicht auf Religionen, religiöse Gruppierungen oder Sekten, sondern ausschließlich auf den einzelnen Menschen. Jeder kann die Vorteile dieser psychisch-geistigen Gesetzmäßigkeit für sich, sein Wohlbefinden und für seine Weiterentwicklung nutzen. Dieses »Testament« bildet eine Erkenntnissammlung, losgelöst von historischen, theologischen, religiösen, vorgeprägten Meinungsbildern und Einflussnahmen. Es beschreibt den universellen Glauben, der von jedem Menschen verstanden und gelebt werden kann. Es ist keine heilige Schrift, sondern eine Handlungsanleitung zur Umsetzung der Gesetzmäßigkeit »Liebe«.
Das Gasthaus bleibt im Dorf
Autor: Jonas, Jürgen; Hägele, Herbert
Das Rathaus der Gemeinde Nehren wurde 1843/44 erbaut. Ein Jüngling im Vergleich zum Nachbarhaus, der Gaststätte »Schwanen«. Dieses Büchlein berichtet aus dem langen Leben des Wirtshauses in der Mitte des Dorfes, das seine Geschichte prägend mitschrieb. Es schlägt einen Bogen von den mittelalterlichen Ursprüngen bis in unsere Tage, als die Bürger mit der Losung »Das Gasthaus bleibt im Dorf!« seinen Niedergang aufhielten. Nun erstrahlt das Haus in neuem Glanz.
Der Innere Diskurs – Eine Entdeckungsreise in unsere Innenwelt
Autor: Greitemeyer, Dagmar
Welche Vorstellungen von unserer Innenwelt bestimmen unsere Inneren Diskurse? Die Autorin Dagmar Greitemeyer gibt vielfältige Anregungen, die inneren Stimmen und Bilder wahrzunehmen und zu gestalten. Ein systemisches Prozessmodell verbindet systemische Analyse und Ideen zur Umsetzung von Erkenntnissen. Das Buch »Der Innere Diskurs« schenkt Ihnen neue Einsichten und Erfahrungen, die Ihre eigene Entdeckungsreise in Ihre Innenwelt begleiten werden.
Die E-Klasse-Cabriolets der Baureihe A 124
Autor: Michael Lagemann, herausgegeben von Mercedes-Benz W 124-Club Deutschland e.V.
Alles Wissenswerte zur Entwicklung des ersten offenen Viersitzers von Mercedes-Benz seit den Sechzigerjahren.
Die Erleuchtungskur – Eine gechannelte Heilweise
Autor: Gaffron, Michelle
In diesem Buch wird eine Heilweise vorgestellt, die schnell zum Erfolg führt. Sie ist eine gechannelte Heilweise, das heißt von Geistigen Wesen über ein Medium geschrieben und verfasst worden. Sie hilft FREI zu werden um die Leichtigkeit des SEINS wieder spüren zu können. In zweiter Weise hilft diese Methode, sich, wie aus einer Zwiebel, aus festgesetzten Funktionsstörungen wieder herauszuschälen. Wir können diesen Heilungsprozess zusammen erleben. Das beiliegende Karten-Set ist eine fundierte Unterstützung dieser beiden Prozesse.
Die Familiengeschichte
Autor: Philipp, Sonja
Eine für eine ganze Generation beispielhafte Familiengeschichte im Stuttgart der Nachkriegszeit einer "kinderreichen" Familie, sehr persönlich erzählt.
Ein Weg mit Gott
Autor: Braun, Walter
Hier erzählt jemand aus seinem Leben, der auf längeren Strecken Gott gegen sich hat – so empfindet er es zumindest. Vieles läuft unerklärlich schief! Ganzer Einsatz, Aufrichtigkeit und Gebet führen nur näher an den Abgrund. Hatte Gott nicht Segen verheißen für die, die ihm nachfolgen? Wo ist er? Er ist schon längst am Werk. Und all die Mühsal und Not, Fehlschläge und Pech sind Teil seines Wirkens. Gott findet einen Weg in dieses Leben hineinzusprechen: Nach einem Burnout folgen klare und deutliche Träume – völlig verschieden von den üblichen Träumen wie sie jeder kennt – legen einen Zeigefinger auf die Stellen der Biografie, wo Fehlentscheidungen oder Festlegungen getroffen wurden. Wo vielleicht ein falsches Gottesbild entstand, das eher vom Schöpfer trennt. Immer wieder, behutsam und barmherzig, aber auch eindeutig und konkret korrigiert Gott durch Träume solche Festlegungen und führt hin zur Entdeckung eines »wahren Selbst«. Über Jahre hinweg redet er auf diese zurechtbringende und heilende Weise und führt den Autor hin zur Mitte seiner eigenen Seele, zu sich selbst. Ein Zeugnis dafür, welch liebenden Vater wir im Himmel haben, dem jedes einzelne seiner Geschöpfe unendlich wertvoll ist. Er führt seine Geschöpfe aus dem Chaos heraus in die Freiheit.
Erlebt nochmals Eure Schulzeit! – Tuttlingens Schullandschaft nach 1945
Autor: Schäfer, Volker
Eine detailliert recherchierte und spannend aufbereitete Dokumentation Tuttlinger Geschichte nach 1945. Aufgehängt am Erleben der Schulzeit verweben sich persönliche Erinnerungen, Zeitgeschichte und biografische Fakten zu einem Werk, das sich spannender liest als mancher historische Roman. Es berichtet von Neuanfängen nach 1945 und wirft Schlaglichter auf Prominenz wie Heiner Geissler und Gudrun Ensslin, sowie die Künstler Helmut Lachenmann und Doris Soffel. Es erzählt von einprägsamen Schulerlebnissen, alten Nazilehrern, begeisternden Junglehrern, von Tanzstunden und Pfadfinderzeit. Mit kurzen Texten vieler Autorinnen und Autoren, mit über 500 Abbildungen und detaillierten Verzeichnissen wird uns eine ganze Epoche lebendig gemacht, die nicht weit zurück liegt.
Liebe - Leben - Religion
Autor: Zürn, Klaus; Hicke, Agathe
»Die Souveränität und Liebe Gottes zeigt sich uns in logisch ablaufenden physischen und psychischen Gesetzmäßigkeiten. Wir haben dadurch die Möglichkeit zur geistigen Weiterentwicklung über viele Leben hinweg, um Vollkommenheit, Glück, Geborgen- heit und Liebe zu erlangen.« Unsagbar viele Religionen beinhalten denselben Kerngedanken – die Liebe. Klaus Zürn belegt dies mit unzähligen Beispielen und Textstellen aus religiösen Schriften. Warum dies so ist – der Zusammenhang liegt für den Autor auf der Hand: Liebe ist eine Gesetzmäßigkeit und damit göttlich. Ihr unterliegt also jeder Mensch, egal welcher Religion oder Gruppe er angehört und unabhängig von seiner biologisch-körperlichen Existenz. Der Körper ist auch eine Gesetzmäßigkeit und ebenso göttlich. Damit sind beide – Liebe und Leben – als göttliche Gesetzmäßigkeiten in der Religon miteinander verwoben. Sie wirken sich direkt auf den Menschen aus und umfassen alles, den Mikro- und den Makrokosmos. Sie zu beachten sorgt für ein sorgenfreies und glückliches Leben.
Life Between Magic and Music-Making in Tuebingen
Autor: Kansy, Helga
There once was an invisible punting boat fairy in Tuebingen, Germany. Her name was Aranka and she loved Tuebingen's famous history and music making. One day Aranka rescued a foundling who was also something special. This fairytale narrates not only the growing friendship between these two creatures but also offers alternative insights to Tuebingen's history and music making. Illustrations and photos beautify the story in their own unique way.
Marfis vegan & vegetarian recipes
Autor: Marfa Luisa August
Überaus ansprechende Fotografien der Gerichte und leckere, kurze, knackige vegane und vegetarische Rezepte.
Mousa's Erste Reise – Was machen eigentlich Ameisen im Winter?
Autor: Quenzer, Tanja
Was machen eigentlich Ameisen im Winter? Woher weiß eine Fledermaus im Dunkeln wo sie langfliegen kann? Zu einer Zeit als es Google noch nicht gab war Tanja diejenige der man diese und viele andere Fragen stellen konnte und stets eine fachkundige Antwort erhielt. Als Biologin als kluge Frau die die bunte Vielfalt dieser Welt liebte und ergründen wollte kannte sie sich mit der Natur bestens aus: Die Namen von Pflanzen und Tieren waren ihr geläufig sie wußte auswendig unglaublich viele davon. Kein Spaziergang bei dem man nicht von ihr etwas Interessantes erfahren hätte. Dieses Wissen hat sie sich nicht nur in Schule und Studium angeeignet sondern ebenso auf ihren vielen Reisen die sie um die halbe Welt geführt haben: durch die Sahara mit dem Motorrad der Nahe Osten mit dem »Bussle« mit dem selbst ausgebauten Postbus 2 Jahre über die Panamericana mit dem Allrad durch das Outback Australiens ... und viele mehr. Die reichen bunten üppigen Farben und Formen die sie auf all diesen Reisen erleben konnte fing sie ein mit dem Fotoapparat – oder zeichnete und malte sie nach. Bereits als junges Mädchen griff sie jedoch all diesen Erfahrungen Eindrücken und Erlebnissen vor ersann die Geschichte und zeichnete das Buch von Moussa dem Kamel – um später ihren frühen Vorstellungen nachzureisen und sie in der Realität zu erkunden. Sie lies uns daran teilhaben in ihren wunderbaren Reiseblogs. Im Oktober 2018 endete Tanjas Reise durch das Leben und die Welt viel zu früh. Was sie uns geschenkt hat bleibt noch lange in unseren Herzen. So wie die Geschichte von Moussa.
Neues aus dem K’ffeehaus
Autor: Alexandra Pieper
Es gibt Neues aus dem kleinen Café in Kirchentellinsfurt bei Tübingen von Alexandra Pieper.
Sei ruhig unvernünftig
Autor: Bruder Theophilos
Dieses Buch ist ein Livemitschnitt täglicher Reflektionen und für viele kraftschöpfender Lebensbegleiter.
Sichtweisen – Fischerhütten auf Usedom
Autor: Karin Bock und Susanne Fauser
Die Hütten der Fischer am Strand, ihre Boote und Werkzeuge strahlen eine besondere Würde aus.
Stockacher Erinnerungen
Autor: Dieter, Angie
Studienbüste der Physiognomik
Autor: Stegmeir, Maximilian; Link, Christian
In neuen Bildern wird in diesem Band die Einzigartigkeit der Studienbüste eingefangen. Mit kurzen Sätzen beschreiben die Autoren Christian Link und Maximilian Stegmeir die großen Bereiche des Kopfes und des Hals-Nackenbereichs. Es war ihnen wichtig, ein pragmatisches Buch zu erstellen, mit dem jeder in kürzester Zeit die Areale an Kopf / Brust / Nacken überblicken kann, ohne die Studienbüste mit sich zu führen. Das Buch soll eine wertvolle Ergänzung zum Erlernen der Psycho-Physiognomik mit seiner Naturelllehre, der Kraftrichtungsordnung und den Formen und Konturen des gesamten Körpers sein.
Tübinger Augenblicke
Autor: Joachim Aßmann
Das erste Buch im Verlag Laupp & Göbel heißt  »Tübinger Augenblicke. Ein zeichnerischer Rundgang durch die Tübinger Altstadt von Joachim Aßmann. Pünktlich zum Sommeranfang mit seinen Besucherscharen in Tübingen erscheint der Augenschmaus für Liebhaber und Liebhaberinnen der Tübinger Altstadt. 96 Seiten voller Aquarelle und Gouachen des Künstlers Joachim Aßmann, mit der Heidelberger 5-Farben auf schönem schweren Offsetpapier gedruckt, ein schönes Mitnehmsel für jeden Touristen, ein unbedingtes Mitbringsel für alle, die Tübingen lieben.
Um-Schreibungen – 200 Aphorismen über Gott und die Welt
Autor: Gunther Klosinski
»Der Aphoristiker Klosinski (...) kann über alles reden – Menschliches, Allzu-Menschliches, Unmenschliches, Übermenschliches. Er tastet sich in jeder seiner Aphorismen an die Grenzen des Denkbaren heran. Denn es geht in den vorliegenden Gedanken um die Kernthemen der menschlichen Existenz: Geburt, Vereinigung, Sinn, Liebe, Gott – und den Tod. Klosinski treibt diese Auseinandersetzung bis an die Grenze des Sagbaren – ja, des Unsagbaren. (…) Dort, wo die Logik des Sprachgebrauchs scheitert, überschreitet er sie im Formulieren des Paradoxons. So wird plötzlich das Unsagbare, das Unnennbare durch eine Um-Schreibung neu zugänglich: ‚ALLES LEBEN / Hat den Tod schon eingepreist’ (…) ‚Leben ist..’ Für ihn ‚Was alle empfangen / Manche weitergeben / Viele ausleben / Und keiner überlebt’. (…) LEBEN UND STERBEN ‚Hineingeboren sein / Hinausgestorben werden.’ Wer immer sich auf die Gedankenreise mit Klosinskis Aphorismen einlässt, wird wundersame Situationen durchfahren – bei denen die vorgeblich unbestreitbare Gewissheit des eindimensionalen Denkens jedoch keine Rolle spielt.« (Christoph Fasel)
Unsere Lieblingsrezepte
Autor: Alexandra Pieper
Ein eigenes Café . . . davon träumen viele. Alexandra Pieper hat sich diesen Traum 2012 erfüllt.
Vater der vergessenen Kinder – Die Geschichte des Charles M. Mulli
Autor: Boge, Paul H.
Dies ist eine einzigartige und glänzende Geschichte über die negative Wirklichkeit, in der Millionen afrikanischer Kinder leben, und deren Zukunft auf dem Spiel steht. Charles Mullis persönliche Begegnung mit Jesus Christus und sein anschließendes leidenschaftliches Eintreten für Hunderte von verletzlichen Kindern in Kenia ist ein Beispiel für alle Länder. Paul Boge erzählt diese starke Geschichte auf ehrliche und fesselnde Weise. Das Buch ist ein Muss für jeden, der ganzheitliche Veränderung im Leben tatsächlich sehen will.
Wir aber gingen so
Autor: Kontny, Karin
Aenne und Marco passen zusammen. Davon sind beide überzeugt. Und darum versuchen sie, einander zu lieben. True love. Absolute Aufrichtigkeit. Denn in der Liebe kann es nur eine Wahrheit geben! Von wegen. Für Wir aber gingen so eignete sich Autorin Karin Kontny Fundstücke aus der virtuellen und der analogen Welt an. Und verknüpfte sie zu einer kollektiven Autobiografie. Erfahrungen von wildfremden Menschen aus dem World Wide Web und dem Real Life verbinden sich auf diese Weise zu einer literarischen Beziehungsgeschichte, die unser aller L(i)eben und Lügen betrachtet. Eine Inszenierung, in der alles echt ist. Auch die Unwahrheiten.